28. September 2022
ms. Der reformierten Kirchgemeinde Russikon wird an die Aussenrenovation der Kirche ein einmaliger Gemeindebeitrag von CHF 20‘000.00 geleistet, sofern die Kirchgemeindeversammlung vom 4. Dezember 2022 dem Antrag der Kirchenpflege zustimmt.

Gemeindebeitrag an die Aussenrenovation der Kirche Russikon

Die Kirchgemeinde Russikon plant für 2023 die Aussenrenovation ihrer Kirche. Die letzte umfas­sende Sanierung liegt 45 Jahre zurück, die Not­wendigkeit ist längst augenfällig geworden. Die Kirchenpflege beantragt der Kirchgemeindever­sammlung vom Dezember 2022 den notwendigen Kredit von CHF 220'000.00. Das Vorhaben wurde mit der kantonalen Denkmalpflege vor Ort abge­sprochen.

Anlässlich der grossen Gesamtrenovation von 1977/78 gab es noch Beiträge seitens der Kantonalkirche und der Denkmalpflege. Beide Stellen gewähren heute keine Bauzuschüsse mehr. Die Kirchengebäude werden für die Kirchgemeinden daher zunehmend zur finanziellen Belastung. Die Ref. Kirchenpflege gelangt daher mit der Bitte an den Gemeinderat, das Projekt mit einem freiwilli­gen Kostenbeitrag zu unterstützen.

Die Kirche ist das älteste und wertvollste histori­sche Gebäude in der Gemeinde und auch ein Wahrzeichen für Russikon. Sie ist ein wesentlicher Teil der Geschichte der Gemeinde und bietet zudem jedermann, ob reformiert oder nicht, auf allen vier Seiten des markanten Turmes eine Uhr mit Stundenschlag. Die Kirche steht zudem als schö­ner, würdiger Raum für Abdankungen, Hochzeiten und Konzerte allen zur Verfügung, sofern diese Veranstaltungen nicht gegen die Grundsätze der Landeskirche und des öffentlichen Rechts verstos­sen. Mit einem symbolischen Gemeindebeitrag von CHF 20‘000.00 wird das Vorhaben unterstützt.

Bibliothek Russikon unter neuen Leitung

Per Ende September 2022 geht Mägi Bischofberger, die langjährige Leiterin der Biblio­thek Russikon, in den wohlverdienten Ruhestand. Sie wurde anlässlich eines Anlasses zum 50jähri­gen Jubiläum der Bibliothek Russikon würdig ver­abschiedet. Der Gemeinderat und das Bibliotheks-Team wünschen ihr alles Gute für den neuen Le­bensabschnitt.

Aufgrund der Bewerbung und der geführten Ge­spräche konnte mit der Beförderung der bisheri­gen Stellvertreterin, Jennifer Eggenberger, die Nachfolge der Leiterin Bibliothek optimal geregelt werden. Jennifer Eggenberger wird die Leitung per 1. Oktober 2022 übernehmen. Ihre Stellvertre­tung erfolgt durch Mirka Wassmer, welche eben­falls zum langjährigen Bibliotheks-Team gehört. Mit Sandy Fischbacher, Mitarbeiterin Bibliothek, wird die Bibliothek künftig in einem Dreierteam für die leseinteressierte Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Verabschiedung Aktionärsbindungsvertrag und Statuten der «Spital Uster AG»

An der Volksabstimmung vom 15. Mai 2022 haben die Russikerinnen und Russiker der Umwandlung des Zweckverbands Spital Uster in eine gemein­nützige Aktiengesellschaft bei einer Stimmbeteili­gung von 45,01 Prozent mit 1‘066 Ja-Stimmen und 287 Nein-Stimmen deutlich zugestimmt. Da­mit wurde der Interkommunale Vertrag geneh­migt, so dass die Gemeinde Russikon Aktionärin der Spital Uster AG werden kann.

Nun hat der Gemeinderat im Rahmen der Rechts­umwandlung den Aktionärsbindungsvertrag sowie die zugehörigen Statuten genehmigt. Gemäss Sta­tuten der Spital Uster AG erbringt die Gesellschaft die spitalmedizinische Grundversorgung im Ein­zugsgebiet des Oberen Glattals und des Zürcher Oberlandes in gemeinnütziger Weise, unter Be­rücksichtigung der regionalen und überregionalen gesundheitspolitischen Bedürfnisse, und gewährt ärztliche Diagnostik, Betreuung, Behandlung und Pflege.

Im Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung verfügt die Gemeinde Russikon über 364‘000 Aktien. Dies entspricht einem Anteil am Aktienkapital von 1.82 Prozent. Das Aktienkapital der Gesellschaft be­trägt CHF 20 Mio.

Zudem hat der Gemeinderat…

  • Bruno Airres Assunção, geb. 2006, von Portu­gal, und Ronny Bermejo Martin geb. Schröder, geb. 1985, von Deutschland, unter dem Vorbe­halt der Erteilung des Kantonsbürgerrechts und der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung ins Bürgerrecht der Gemeinde Russikon aufge­nommen;
  • das Budget 2023 des Zweckverbandes Sozia­les-bp genehmigt. Die Laufende Rechnung des Zweckverbands sieht einen Aufwandüberschuss von CHF 6‘085‘968.00 vor, welcher zulasten der Verbandsgemeinden geht. Der Kostenanteil für die Gemeinde Russikon beträgt CHF 369‘922.80;
  • von der Jahresrechnung 2021 der IKA Alters- und Pflegezentrum Rosengasse Kenntnis ge­nommen. Die Jahresrechnung 2021 weist ei­nen: Gesamtaufwand von CHF 4‘040‘282.98 und einen Gesamtertrag CHF 4‘451‘769.91 aus. Der Ertragsüberschuss beträgt CHF 411‘486.93;
  • für den Zugang der Mitglieder der Gesell­schaftskommission zum WebClient Axioma ei­nen Kredit von jährlich wiederkehrend CHF 3‘158.95 bewilligt. Zur Sicherstellung der recht­mässigen Ausrichtung der Sozialhilfe und der Prüfung des wirtschaftlichen Umgangs mit Steuergeldern wird ein separates, individuelles Fallcontrolling geführt. Dazu braucht es für die Mitglieder der Gesellschaftskommission einen Arbeitszugang zu den elektronischen Klienten­dossiers;
  • vom Neueintritt von Roger Eckert in die Jagd­gesellschaft Tannenberg zustimmend Kenntnis genommen;
  • den Revisionsbericht des Kantonalen Steuer­amtes vom 13. Juli 2022 genehmigt. Die Prü­fung hat aufgezeigt, dass das Gemeindesteuer­amt sehr gut funktioniert;
  • für die komplette Oberbauerneuerung inkl. Randabschlüsse der Rosengasse einen Kredit von CHF 34‘000.00 bewilligt. Die freihändige Auftragsvergabe erfolgte an die Stucki Bauun­ternehmung, Wetzikon;
  • die Termine für die Gemeindeversammlungen im Jahr 2023 festgelegt.

Ordentlichen Gemeindeversammlungen:

  • Montag, 12. Juni 2023 (Rechnung)
  • Montag, 4. Dezember 2023 (Budget)

Ausserordentlichen Gemeindeversammlungen (sofern entsprechende Geschäfte vorliegen):

  • Montag, 6. März 2023
  • Montag, 4. September 2023

Die Versammlungen finden jeweils um 20.00 Uhr in der Mehrzweckanlage Riedhus statt.