23. November 2022
ms. Die Bushaltestellen «Rumlikon, Dorfstrasse», «Rumlikon, Stuketen» und «Russikon, Kirche» werden hindernisfrei ausgebaut. Die Baudirektion des Kantons Zürich hat das entsprechende Projekt festgesetzt und die Ausgaben bewilligt.

Hindernisfreier Ausbau von Bushaltestellen

Die Russikerstrasse zählt zum Strassennetz des Kantons Zürich und wird als regionale Verbindungsstrasse geführt. Die Bushaltestellen «Rumlikon, Dorfstrasse», «Rumlikon, Stuketen» und «Russikon, Kirche» sollen hindernisfrei ausgebaut werden. Im Einvernehmen mit der Gemeinde Russikon sieht das Tiefbauamt des Kantons Zürich folgende Massnahmen vor;

  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestelle «Rumlikon, Dorfstrasse» in Fahrtrichtung Russikon;
  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestellen «Rumlikon, Stuketen»;
  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestelle «Russikon, Kirche» in Fahrtrichtung Russikon

Die Ausführung für den Ausbau der Bushaltestelle «Russikon, Kirche» erfolgt voraussichtlich erst im Jahr 2024 koordiniert mit der Strasseninstandsetzung der Strecke Bushaltestelle «Russikon, Platte» bis Einmündung Schulweg.

Der Gemeinderat Russikon hat sich bereits im Dezember 2021 zustimmend zum Projekt geäussert. Das Vorprojekt wurde vom 12. November bis 13. Dezember 2021 der Bevölkerung zur Mitwir­kung unterbreitet. Die eingegangenen Einwen­dungen und Stellungnahmen wurden im überar­beiteten Projekt möglichst berücksichtigt.

Für die Bauausführung hat der Kanton nun die Ausgaben von CHF 475‘000.00 bewilligt und das Projekt festgesetzt.

Reduzierte Weihnachtsbeleuchtung

Der Bund hat eine Energiesparkampagne mit der Botschaft «Energie ist knapp. Verschwenden wir sie nicht.» lanciert. Darin richtet der Bundesrat Sparempfehlungen an die Bevölkerung und die Wirtschaft. Die Empfehlungen zeigen, wie man einfach Energie sparen kann, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz. Der Gemeinderat hat in einem ersten Schritt entschieden, seinen Beitrag zur Reduktion des Stromverbrauchs damit beizutragen, die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr nur re­duziert einzusetzen und die weihnachtliche Stras­senbeleuchtung in diesem Jahr nicht zu installie­ren. Die beiden Christbäume beim Gemeindehaus und auf dem Dorfplatz in Madetswil werden wie gewohnt aufgestellt. Grundsätzlich gilt: Jede Kilo­wattstunde, die nicht verbraucht wird, hilft dem System, der Strommangellage entgegenzuwirken.

Zudem hat der Gemeinderat…

  • Samuel Breitenmoser, Russikon, per 1. November 2022 zum Dienstchef Russikon der Regio­nalen Führungs-Organisation RFO gewählt;
  • den Revisionsbericht über den Bereich Zusatzleistungen zur AHV/IV für die Geschäftsjahre 2020/2021 und den Bericht über die Überbrü­ckungsleistungen für ältere Arbeitslose geneh­migt. Es konnte eine ordentliche Geschäftsfüh­rung festgestellt werden. Den Mitarbeiterinnen der Durchführungsstelle für Zusatzleistungen bei der Gemeindeverwaltung Pfäffikon unter der Leitung von Irene Eugster wird das Ver­trauen ausgesprochen;
  • die Leistungsvereinbarung 2023 der IKA Alters- und Pflegezentrum Rosengasse genehmigt. An der Leistungsvereinbarung hat sich keine Änderung ergeben. Mit dieser Vereinbarung setzt der Verwaltungsrat den Rahmen für die Auf­gabe, den Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinden Fehraltorf, Russikon und Weisslingen bedarfsgerechten Wohnraum sowie Betreuung im Alter zur Verfügung zu stellen.

Was ist die IKA Alters- und Pflegezentrum Rosengasse?

Die Gemeinden Fehraltorf, Russikon und Weisslingen führen unter dem Namen «Alters- und Pflegezentrum Rosengasse» eine konfessionell und politisch neutrale Interkommunale Anstalt (IKA) nach zürcherischem Recht.

Im Dorfzentrum von Russikon stehen 21 Alterswohnungen für weitgehend selbständige Rent­ner und Rentnerinnen in zwei Mehrfamilienhäu­sern zur Verfügung.

Im Alters- und Pflegezentrum Rosengasse in Russikon finden 32 Menschen ein komfortables und geborgenes Zuhause sowie ein möglichst selbstbestimmtes Wohnen im Alter. Fachlich geschulte Mitarbeitende sorgen für eine profes­sionelle Pflege, individuelle Betreuung und eine gepflegte Hotellerie & Gastronomie.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.rosengasse.ch