Schule Russikon: Gesamtschulprojekt zum Thema Astronomie mit Vorführungen für die Bevölkerung

19. Januar 2023

Alle Schülerinnen und Schüler vom 1. Kindergarten bis zur 3. Sekundarschule befassten sich in den letzten Wochen mit dem Thema Astronomie.

Die Kindergartenkinder nahmen im Unterricht das Thema Weltall durch und hatten an verschiedenen Posten die Möglichkeit, das Universum mit allen Sinnen vielseitig zu erleben.

Mit dem Thema Weltall beschäftigte sich die Unterstufe klassenweise. Die Schülerinnen und Schüler lernten Sonne, Mond und Planeten kennen. Kinderfragen, wie: «Warum gibt es Tag und Nacht?», «Wie lange braucht die Rakete bis zum Mond?», oder «Wie heissen die Planeten?», wurden erarbeitet und beantwortet. Das Thema wurde mit Spielen, Bastelarbeiten und Zeichnungen vertieft.

An der Mittelstufe ging man, neben den individuellen Themen in den Klassen in NMG (Natur-Mensch-Gesellschaft) zum Thema Universum, ein gemeinsames kleines Kunstprojekt an. Dafür wurde die Milchstrasse, welche mit schwarzen A3 Blättern dargestellt wurde, mit Planeten und Sternen verziert. Die so entstandenen Kunstwerke wurden dann im Schulhaus aufgehängt.

An der Sekundarschule haben die Lehrpersonen verschiedene Themen der Astronomie wie «Geschichte der Astronomie», «Der Planet Mars im Fokus», «Orientierung am Himmel und Sternbilder», «Raumfahrt und Weltraumforschung», «ISS-Alltag im Weltraum», «Sternzeichen und Mythologie» sowie «Polarlichter» vorbereitet und die Lektionen in einer Art Postenlauf mit den Klassen durchgeführt. Zudem wurde das Thema in den einzelnen Klassen vertieft.

Zum Abschluss besucht uns das Planetarium Zürich

Höhepunkt des Projekts ist sicher für alle der Besuch des Planetariums Zürich. Alle Klassen dürfen am Donnerstag, 2.2.23 oder Freitag, 3.2.23, eine ihrem Alter angepasste Vorführung im Riedhus besuchen, welche live kommentiert wird. Das Planetarium ist bereits zum 6. Mal bei uns in Russikon zu Gast und sicher bei vielen noch in bester Erinnerung.

An beiden Abenden finden öffentliche Vorführungen für Eltern und Interessierte statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. (Programm siehe unten).

Tradition und moderne Video-Technik

Hinter dem Planetarium Zürich stehen Urs Scheifele und Matthias Hofer. Sie haben 1997 mit einer selbstgebauten, mobilen Projektionsanlage begonnen, echte Reisen ins Sonnensytem zu simulieren und in live präsentierten Shows das Universum dem Publikum näher zu bringen. Im Laufe der Jahrzehnte wurde der Planetariumsprojektor immer weiter entwickelt, bald fand auch die digitale Video-Projektion Eingang in die Vorführungen, aber bis vor kurzem blieb ein digitaler Sternenhimmel hinter der analogen Variante zurück. Dank gewaltiger Qualitätssteigerung von Hochleistungs-Beamern konnte das Planetarium Zürich in den vergangenen zwei Jahren die Pause nutzen, um vollständig auf digitale Projektion umzustellen. Damit sind vorher undenkbare Effekte möglich, wie zum Beispiel eine interstellare Reise durch 120'000 Sterne aus der Datenbank des Astro-Satelliten Hipparcos.

Premiere in Russikon

Alle «klassischen» Vorführungen wurden erweitert und an die neuen Möglichkeiten der Digitalprojektion angepasst. In Russikon zeigt das Planetarium erstmals die neue Vorführung «Eine Winterreise». Lassen Sie sich an dieser Première entführen in eine klirrend kalte, klare Winternacht in den Bergen. Lernen Sie die Wintersternbilder kennen, erfahren Sie, weshalb die Nächte so lang sind und weshalb der Vollmond so hoch und hell über der verschneiten Landschaft steht. Auch geeignet zum Entspannen und geniessen...
 

Öffentliche Abendvorführungen:

Donnerstag, 2. Februar 2023

Freitag, 3. Februar 2023

Tickets: 5.- im Vorverkauf erhältlich oder an der Abendkasse mit TWINT oder Kleingeld (5-liber, 10er-Note etc.)

Sonnensystem
Sonnensystem