Willkommen auf der Website der Gemeinde Russikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Russiker Dorfbach kann ausgebaut werden

Der Gemeinderat berichtet…

Der Gemeinderat bewilligte im September 2020 für das Bauprojekt „Ausbau Russiker Dorfbach 2. Etappe“ einen Kredit von CHF 710‘000.00 als gebundene Ausgabe. Nachdem die beiden Rekurse in Stimmrechtssachen durch den Bezirksrat abgelehnt wurden, kann nun gebaut werden.

Die Gemeindeversammlung hat im Juni 2019 das Bauprojekt und den Kredit von CHF 1‘740‘000.00 für die 2. Etappe des Ausbaus des Russiker Dorfbachs bewilligt. Im Rahmen des Genehmigungs­verfahrens durch das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL), sowie aufgrund der er­höhten Richtlinien wurden Anpassungen am Pro­jekt notwendig. Mit diesen wird das Projekt nicht wesentlich verändert, weshalb der Gemeinderat die Mehrkosten von CHF 710‘000.00 im Sinne einer gebundenen Ausgabe bewilligte (wir berich­teten). Die Gesamtkosten für den Ausbau des Bachs belaufen sich auf CHF 2‘450‘000.00. Gegen den Beschluss des Gemeinderates gingen zwei Rekurse in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Pfäffikon ein. Die Rekurse wurden vom Bezirksrat Ende April 2021 abgewiesen.

Mit Verzögerung kann nun das Projekt gestartet werden. Der Gemeinderat hat den Auftrag für die Bauarbeiten am Dorfbach und damit verbunden den Bau der Mischwasserkanalisation im Unterdorf an die Firma Stucki Bauunternehmung AG, Wetzikon, vergeben. Die Umsetzung erfolgt nach dem durch das AWEL genehmigten Projekt gemäss den neuen Richtlinien für Gewässerausbauten. Die Anwohner werden über den Baube­ginn direkt informiert.

Sanierung Neuwiesen- und Langweidstrasse

Im Werterhaltungsprogramm für Gemeindestrassen sind im laufenden Jahr Arbeiten an der Lang­weidstrasse und an der Neuwiesenstrasse vorge­sehen.

Die Langweidstrasse wird zwischen Sommerau und Wilhof mittels örtlichem Belagsaufbau (Schiften) und einer ganzflächigen Oberflächenbehandlung wieder instand gestellt. Beim sanierungsbedürftigen Teil der Neuwiesenstrasse zwischen der Wilhofstrasse und dem Kehrplatz soll der Deckbelag und, wo notwendig, einzelne Abschlüsse (Steine) ersetzt werden. Für die vorgesehenen Arbeiten wurde ein Kredit im Umfang von total CHF 110‘000.00 bewilligt.

Zudem hat der Gemeinderat…

  • ins Bürgerrecht von Russikon aufgenommen:
    Laura Bermejo Martin, geboren 1984, von Spanien;
    Natania Poku, geboren 2006, Daniella Poku, geboren 2010,  und Benjamin Agyei Poku, geboren 2012, alle von Ghana;
  • Adrian Krauer, geboren 1985, in einer Stillen Wahl für den Rest der Amtsdauer 2018-2022 als Mitglied der Sozialbehörde gewählt;
  • den Revisionsbericht der GemeindeFinanzen.ch GmbH zur Jahresrechnung 2020 genehmigt und die Feststellungen zur Kenntnis genommen;
  • der generellen Schliessung der Schalter der Gemeindeverwaltung über die Feiertage 2021/2022, das heisst, ab Donnerstag, 23. Dezember 2021, 16.30 Uhr, bis und mit Freitag, 31. Dezember 2021, zugestimmt. Die Wiederöffnung der Schalter erfolgt am Montag, 3. Januar 2022, 08.30 Uhr;
  • dem Gesuch der Jagdgesellschaft Tannenberg zur Aufnahme von Manfred Wismer, Lindau, als neuen Jagdaufseher und Thomas Küng, Galgenen, als neuen Pächter entsprochen. Ebenfalls hat der Gemeinderat der Wahl des Vorstandes im zustimmenden Sinn Kenntnis genommen. Neu ist Stefan Rechsteiner, Gündisau, Obmann der Jagdgesellschaft Tannenberg. Der Gemeinderat wünscht dem Vorstand und den neuen Mitgliedern alles Gute und Weidmannsheil;
  • die eingereichten Begehren zum Verbundfahr­plan 2022-2023 des Zürcher Verkehrsverbundes beurteilt und an die PostAuto Schweiz AG, Region Zürich, weitergeleitet. Die Eingaben wur­den den Begehrenstellern gemäss Stellungnahme beantwortet. Wie bereits in den Fahr­planverfahren für die Jahre 2018-2019 und 2020-2021 begrüsst, wäre es ideal, wenn die Busverbindungen bzw. die Anschlüsse an den Bahnhöfen so organisiert werden könnten, dass Anschlussmöglichkeiten gewährleistet sind. Speziell die Anschlüsse am Bahnhof Fehraltorf nach Rumlikon sollen sichergestellt werden. Diese Begehren werden explizit unterstützt;
  • die Budgetrichtlinien 2022 genehmigt. Für das Jahr 2022 wird der Zinssatz für interne Verrechnungen sowie für die Verrechnung von Zinsen im Kontokorrent mit der Evang.-ref. Kirchgemeinde Russikon und mit der Interkommunalen Anstalt Alters- und Pflegeheim Rosengasse auf 0 Prozent festgelegt. Dieser Satz gilt vom 1. Januar bis 31. Dezember 2022. Es wird zur Kenntnis genommen, dass der Satz jährlich überprüft wird, bzw. den Marktverhältnissen anzupassen ist;
  • von der Jahresrechnung 2020 des Pflegezentrum GerAtrium Pfäffikon ZH und dem Bericht der Revisionsstelle über die Prüfung der Jahres­rechnung 2020 in zustimmenden Sinn Kenntnis genommen und die Wahl der Firma Redi AG, Frauenfeld, als Kontrollstelle für das Jahr 2021 bestätigt. Ebenfalls wurde der Jahresbericht 2020 zustimmend zur Kenntnis genommen;
  • für den Ersatz des Fahrgerüst im den Turnhallen Wettstein und Sunneberg einen Kredit im Betrage von CHF 7‘364.80 als Gebundene Ausgabe ausserhalb des Budgets 2021 bewilligt. Der Auftrag wird an die Firma leiterntechnik.ch, Wilen, vergeben;
  • dem von der Gemeinnützigen Gesellschaft des Bezirkes Pfäffikon gestellten Gesuch für die Verlängerung der Pilotphase um ein Jahr bis 2023 zugestimmt. Es wird ein Pro-Kopf-Beitrag der Gemeinde Russikon im Betrage von CHF 0.50 für das Jahr 2023 genehmigt. Dies macht bei einer Bevölkerung von 4‘355 (Stand Dezember 2017) einen Betrag von CHF 2‘177.50.

Russikon, 26. Mai 2021



Datum der Neuigkeit 3. Juni 2021
Sitemap - Alles im Überblick

© GEMEINDE Russikon 2021